Inhalt meiner Rede zu #StopWatchingUs

Gestern war StopWatchingUs-Demo in Ulm. Leider gibt es – soweit mir bekannt – keine Videoaufnahmen der Redebeiträge. Wer trotzdem wissen möchte, was ich in etwa gesagt habe, findet hier eine kurze Zusammenfassung:

Im Juni wurde publik, dass wir alle überwacht werden und zwar noch viel mehr, als wir dachten. Ich arbeite in der Informatik, meine Berufsgruppe erzählt Menschen schon seit Jahren, dass alles überwacht wird, aber wir wurden lange für Spinner und Verschwörungstheoretiker gehalten. Spätestens jetzt haben viele verstanden, dass es keine Spinnereien waren.

Kurz nach dem Artikel im Guardian trat Edward Snowden ins Licht der Öffentlichkeit und gilt seitdem als Verräter. Es ist allerhöchste Zeit, dass wir aufstehen und deutlich machen, dass Snowden kein Verräter ist, sondern ein Held. Er hat das nicht getan, weil er keine Lust auf einen gutbezahlten Job mehr hatte, oder weil er seine Familie und sein Zuhause nie wieder sehen wollte. Er hat das für uns getan! Es ist an der Zeit, dass wir etwas für ihn tun, indem wir unseren Unmut laut machen!

Unser Innenminister Friedrich hat gesagt, dass unter Umständen, ganz vielleicht, eventuell sogar schon 5 Terroranschläge durch Überwachung verhindert werden konnten. Ganze 5 Stück!! Friedrich hat auch gesagt, dass Snowden in Deutschland kein Asyl bekommt, weil die USA ein Rechtsstaat sind. Ich weiß ja nicht, wie es euch damit geht, aber ein Land in dem viele Staaten noch die Todesstrafe haben, ist für mich definitiv kein Rechtsstaat!

Ich stand vor 17 Monaten zweimal hier und vor 13 Monaten nochmal, jedes Mal wegen Acta. Wir hatten zur ersten Acta-Demo -13 Grad. Ich weiß, für euch klingt das aktuell in der Hitze verlockend, aber das war es wirklich nicht, es war arschkalt! Es kotzt mich an, dass ich schon wieder hier stehen muss und schon wieder gezwungen bin, für mein Recht und die Rechte anderer auf die Straße zu gehen, nur weil einige Politiker es scheinbar nicht begreifen!

Ich fordere Deutschland – und auch alle anderen Länder – auf, Edward Snowden Asyl zu gewähren. Snowden wird politisch verfolgt, das ist Grund genug! Und ich fordere alle Länder auf, diese hirnrissigen Überwachungsmaßnahmen verdammt nochmal endlich zu beenden!

Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich habe etwas zu verbergen: Meine Privatsphäre!

Flattr this

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s