Ich bin es leid!

Liebe Gesellschaft: Ich bin es leid. Wirklich.

Ich bin es leid, dass ihr Menschen wie mir erzählt, sei müssten abnehmen. Sie seien weniger wert. Sie seien nicht schön oder ästhetisch. Sie seien krank. Sie seien unnormal. Sie müssten sich nicht über Rückenprobleme wundern. Keiner würde sie wollen. Sie seien nicht konsequent oder willensstark. Sie seien nicht ausreichend gut um ein wertvoller Teil dieser Gesellschaft zu sein.

Ich kann nicht zählen, wieviele Diäten ich in meinem Leben gemacht habe, aber ich weiß, dass keine einzige davon für mich selber war. Ich habe immer nur für euch versucht, abzunehmen. Ich kann nicht zählen, wie oft ich heulend zuhause saß, weil ich euren Mist vom nicht-gut-genug-sein geglaubt habe. Ich weiß nicht mehr, wie oft mir jemand sagte:“Du könntest so hübsch sein, wenn du nicht so dick wärst!“ Aber eines weiß ich: Ihr macht das schon seit meiner Kindheit! Seit bestimmt 20 Jahren höre ich eure Kritik. Seit 20 verdammten Jahren!!

Und mit welchem Recht? Weil ihr schlank seid und denkt, dass ist der einzige akzeptable Weg? Weil ihr dick seid, aber das auch von anderen so eingetrichtert bekommt? Weil ihr als Mediziner einen Grund sucht für körperliche Gebrechen und Dicksein da nahe liegt? Weil ihr in den Medien verkündet, dass „keiner Dicke auf dem Laufsteg sehen will“?

Ich habe es jetzt begriffen: Euer Schönheitsideal ist krank und unästhetisch, nicht ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s